Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog

Manchmal kann man nur staunen, welch starken Einfluss die Umgebung auf einen hat, obwohl man sich für unabhängig hält. Dieses Staunen bezieht sich vor allem auf die Dinge, welche wir vermeintlich selber in der Hand haben. Bei den Jahreszeiten, welche nicht auf uns angewiesen sind und auf die wir keinen Einfluss haben, erübrigt sich die Frage. Man nimmt sie hin und macht das Beste daraus. Deswegen ist das Wetter auch so ein gutes Thema beim Smalltalken, weil es alle gleich betrifft, ohne eine persönliche Bedeutung zu haben.

Wenn der Sommer endlich ausgebrochen ist, sitzen alle im selben Boot, sind aktiver und eher bereit, die Zeit mit Fremden zu teilen. Der Rhythmus eines jeden verschiebt sich, wenn die Tage länger werden und die Temperaturen steigen. Der Zauber in all dem besteht in der Freiheit, nach den Pflichten noch ein Leben zu besitzen, dass nicht wieder von Außen bestimmt wird. Man kann abschweifen, ohne in die eigene Wohnung zurück vertrieben zu werden. Die Wärme regt außerdem die Sinne an, indem sie die Gerüche der Umgebung für einen öffnet.

All dies sagt einem, dass die Zeit gekommen ist, sich gemütlich ins Freie zu setzen und sich selber zu erleben. Die Vorlieben sind dabei natürlich immer noch verschieden. Ob man nun die Gelenkarmmarkisen ausfahren will, um bei sich auf dem Balkon oder im Garten den Abend zu verbringen, oder einen Fremden Ort besucht, um mit anderen die Freude am Sommer zu teilen, bleibt jedem selbst überlassen. Letzteres ist natürlich der Inbegriff dafür, neue Eindrücke zu sammeln und seinen Erfahrungsschatz damit zu bereichern. Bietet sich gerade keine Möglichkeit, etwas Besonderes zu machen, wird auch der einfache Besuch auf der Terrasse der Lieblingsbar zum Urlaub.

Sonnenschutz Markisen für Terrassen wie hier von www.markise1.de begleiten einen in die Nacht, in welcher die Wärme, welche im Laufe des Tages vom Boden aufgenommen wurde, wieder an die Umgebung abgestrahlt wird, in der man sich selber befindet. Es ist dunkel, warm und man befindet sich in der Gesellschaft der Leute, die man sich zur Abwechslung einmal aussuchen konnte. Man braucht keine Rücksicht auf Termine mehr zu nehmen, sondern muss einfach nur vor sich hin leben. Dieses Sich-Gehen-Lassen-Können wird durch die warmen Abende überhaupt erst ermöglicht.

Hier liegt der wahre Schatz der langen Sommertage. Denn im Winter, wo es immer etwas Lohnenderes zu tun gibt, als sich der Kälte auszusetzen, will sich dieses Gefühl nie so richtig einstellen. Treffen finden im kleinen Kreis statt und man ist auf Hilfe von Außen angewiesen, etwas Wohlgefühl herbeizuführen, sei es in Form von Kerzenlicht oder mit einer heißen Schokolade im Wohnzimmer.

Der Charme der langen Sommertage

Diesen Post teilen

Repost0
Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentare

Gehosted von Overblog